èeská verze stránekdeutsch versionenglish version

FUSSBALLSCHULEMINI-EMCAMPSTALENTKALENDERFANSHOP
HOME DRUCK SITE MAP

ARCHIV

10.01.2008

Noch ein Wechsel: Marius Wolf verstärkt U13 des 1. FCN


Er ist schon der dritte Fußballschüler, der zur Winterpause den Sprung zum 1. FC Nürnberg geschafft hat: Stürmer Marius Wolf aus Rödental. Ebenso wie seine ein Jahr jüngeren Vereinskameraden Johannes Pieles und Rico Preißinger wechselt der 12Jährige nun zum fränkischen Bundesligisten.

 

Das Interesse des Clubs weckte Marius bereits im vergangenen Jahr bei einem Blitz-Turnier in Nürnberg. „Ich bin auf ihn aufmerksam geworden, weil er genau der Spielertyp ist, den ich für meine Mannschaft noch gesucht habe", erinnert sich der Trainer der Nürnberger D1-Junioren, Reinhold Hintermaier. Der ehemalige österreichische Nationalspieler mit langjähriger Erfahrung in der deutschen Bundesliga trainiert seit 3 Jahren die U13 am Valznerweiher. „Marius ist einer der Spielertypen, die man nicht so leicht findet. Seine Stärken liegen in Technik und Schnelligkeit. Dass er außerdem von Charakter und Einstellung her gut in unser Team passt, hat sich dann bei unserem ersten Gespräch bestätigt."

 

Im Dezember absolvierte Marius sein erstes Training unter der Leitung von Hintermaier. Es folgte der erste Einsatz als Gastspieler für die Nürnberger bei einem Bundesliga-Turnier in Hessen. Seitdem hat sich das Talent aus Rödental bei drei weiteren Turnieren in den Reihen der Nürnberger bewährt und damit den Wechsel zum Club perfekt gemacht.

 

Komplett von der Deutsch-Tschechischen Fußballschule verabschieden wird sich Marius jedoch nicht: Ebenso wie seine Vereinskameraden Rico und Johannes wird er wöchentlich ein Training in Nürnberg absolvieren, ansonsten aber weiter bei der DTFS bzw. beim Talentförderprogramm des DFB trainieren. Bei den restlichen Terminen wie Turnieren, Liga- oder Testspielen werden sich der Club und die DTFS miteinander abstimmen. Sodass Marius künftig sowohl in Grün-Weiß als auch in Rot-Schwarz zum Einsatz kommen wird.

 

Bei den D1-Junioren des 1. FC Nürnberg werde Marius - laut Trainer Hintermaier - in Zukunft sicher „eine wichtige Rolle" spielen. Allerdings sei die Konkurrenz innerhalb des Teams sehr stark. „Wir haben unseren Kader im letzten halben Jahr noch einmal umgebaut. Alle Jungs, die mit dabei sind, haben viel Potenzial, sind sehr ehrgeizig und wollen zu den 11 Spielern gehören, die tatsächlich auf dem Platz stehen. Das wird für Marius sicher noch einmal eine neue Herausforderung werden."

 

Foto (Klima): Stürmt jetzt auch für den 1. FC Nürnberg - Fußballschüler Marius Wolf aus Rödental.




zurück






Gefördert mit Mitteln der EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung:
Investition in Ihre Zukunft.
© Deutsch-Tschechische Fußballschule, T: +49 9283 898284, E: info@dtfs.de